Indische Möbel entdecken!

Man liebt es oder man hasst es. Es gibt kein „Dazwischen“: Indien. Eine Welt der Gegensätze und Kühe, überall Kühe. Der Prunk der einstigen hochkultur mit tausendjähriger Geschichte und komplexer Mythologie strahlt immer noch von gewaltigen Bauwerken mit einem Detailreichtum, das kaum zu übertreffen ist. Bunte Gewürze, fremde Gerüche und geschäftiges Treiben überall wohin man sieht. Die Reize des indischen Subkontinents gilt es zu entdecken. Längst vergangene Tage erwachen zu neuem Leben und vor Allem die vielfältige Handwerkskunst der verschiedenen Kulturkreise Indiens beweisen, dass neben High-Tech auch noch immer eine tief verwurzelte Tradition gelebt wird.

Von Goa, das unter portugiesischem Einfluss stand bis in den Norden Orissas und dem Westen von Gujarat und Rajasthan findet man in jedem indischen Bundesstaat ganz unterschiedliche Darstellungen in der Handwerkskunst. Indische Möbel sind da ein wahrer Gradmesser, welchem Stand bzw. welcher Kaste der Besitzer angehört. Von praktischen Möbeln im Kolonialstil, bis zu herrschaftlichen, verspielten und aufwändig gearbeiteten Solitärmöbeln ist hier Alles zu finden.

Indische Möbel entdecken!
Indische Möbel entdecken!

Speziell Rajasthan, welches zu deutsch als „Land der Könige“ bezeichnet wird gilt heute als das Mekka für indische Möbel. Die sengende Hitze, die für einen Europäer dort nur schwer erträglich ist, scheint den Handwerkern vor Ort, welche in den Fabriken arbeiten nichts anzuhaben, denn völlig konzentriert wird am Werkstück gearbeitet, bis es in seine gewünschte Form gebracht ist. Gebeizt, gewachst, poliert und dann schon in der Verpackungsstation.

„Ab nach Österreich“ dachte ich mir, als ich das erste Mal in einer Halle stand, wo gerade die Container beladen wurden. Diese Übersee – Container sind so prall gefüllt, dass darin kein Kubikzentimeter mehr Platz ist. Dies erfordert natürlich eine genaue Kalkulation, aber für einen indischen Geschäftsmann natürlich kein Problem. Der Container wird nach dem Beladen zum Hafen gebracht und sticht in See. Nach zirka 4 Wochen trifft er dann am großen Hafen in Hamburg ein, von wo er dann tausende Seekilometer später durch unsere Partnerspedition direkt bei uns zugestellt wird.

Dann ist es so weit, der Container ist da: Indische Möbel so weit das Auge reicht! Vitrinen aus Teakholz, Sideboards und Anrichten aus Palisander mit Messingbeschlägen, Kommoden mit viel Stauraum, praktische und langlebige Möbel aus Indien oder auch Möbel im Kolonialstil aus massivem Hartholz, Esstische und Couchtische handverlesen und fachmännisch restauriert.

Ebenso dabei: hochwertige, faltbare Raumteiler aus Hartholz, wie Teakholz, Mangoholz oder Sheeshamholz. Jedes Stück ein Unikat für sich! In traditioneller Handarbeit gefertigte Eyecatcher und Einzelstücke, eben originale indische Möbel mit vielen Details und orientalischen Mustern.

Auch Kleiderschränke aus Vollholz mit alten Elementen, wie Türen und Fensterläden aus Nordindien gehören zu unseren Meisterstücken! Ob Shabby-Look oder authentische Unikate und Originale, alles zu garantiert besten Preisen aufgrund Direktimport!

Indische Möbel entdecken!

Unglaublich, liegen doch so viele Welten zwischen Österreich und Indien und dennoch können wir uns einen Hauch fremder Länder mitnehmen. In der Form von verpielten, exotischen Unikaten, die einen Zauber wie aus 1001 Nacht versprühen. Und irgendowo da draußen wird gerade ein Räucherstäbchen angezündet für eine der vielen indischen Gottheiten